Begleitmaßnahmen

Gegen therapiebedingte Müdigkeit und für ein besseres seelisches Wohlbefinden können PatientInnen zusätzliche Maßnahmen wählen. Es ist überaus wichtig, besonders während der medikamentösen Therapie, aktiv Leib und Seele zu unterstützen. In der Praxis können Schwäche und Unwohlsein – nicht nur körperliches, sondern auch seelisches – häufig durch zusätzliche Maßnahmen reduziert werden. So unterstützt eine gesunde, ausgewogene Ernährung den Organismus mit wertvollen und notwendigen Nährstoffen. Denn Mangelernährung beeinflusst den Therapieerfolg negativ. Wir empfehlen generell unseren PatientInnen ein ganzheitliches Therapiekonzept, das im Einzelfall auch Unterstützung durch homöopathische Präparate oder Schmerztherapie vorsehen kann. Neben Ernährungskonzepten und dem Einsatz von Homöopathie bei malignen Erkrankungen bietet die Klinische Abteilung für Onkologie auch psychologische Betreuung durch ein Team von klinischen PsychologInnen. Die jeweiligen Angebote stehen selbstverständlich all unseren PatientInnen zur Verfügung.

Seitenleiste