Tumorboards

Eine optimale Behandlung von PatientInnen mit einer Krebserkrankung erfordert eine enge Zusammenarbeit von Chirurgen, internistischen Onkologen, Strahlentherapeuten und anderen Fachdisziplinen (u.a. Radiologen, Nuklearmediziner, Pathologen).

Am Beginn jeder Therapieplanung stehen eine exakte Abklärung der Tumorgröße und Krankheitsausdehnung sowie die histologische Untersuchung des Tumorgewebes, welches im Rahmen einer Biopsie (Probeentnahme) oder Operation gewonnen wurde. Alle Patienten mit neu diagnostizierter Tumorerkrankung werden im Rahmen eines interdisziplinären Tumorboards vorgestellt, wo die Therapiestrategien diskutiert bzw. vorgeschlagen werden. Alle Beschlüsse werden dokumentiert und mit dem Patienten besprochen.

Tumorboards werden auch zunehmend für die Einholung einer Zweitmeinung bzw. zum Informationsaustausch mit Kollegen aus anderen Krankenhäusern genützt.

Nähere Informationen: Comprehensive Cancer Center (CCC)

Seitenleiste