Tagesklinik

Station 18K, Ebene 18, Rotes Bettenhaus

Telefon: 01/40400 – 46850 DW
Fax: 01/40400 – 46870 DW
Öffnungszeiten: Mo. – Fr. (werktags) 08:00 – 18:00 Uhr

Stationsführende Oberärzte:

Oberarzt laut Wochenplan

Stationsschwester: DGKS Christine Huspek
Stellvertreterin: DGKS Michaela Bauer

An unserer Tagesklinischen Station stehen derzeit Betten und Lehnsessel zur Verfügung. Auf unserer Tagesstation ist sowohl eine ambulante als auch eine tagesstationäre Versorgung unserer PatientInnen vorgesehen. In die tagesstationäre Behandlung fallen alle PatientInnen, die eine Verabreichung von zytostatischen Chemotherapien, Antikörpertherapien oder Blutprodukte benötigen. Auch Pleura- (Lungenwasser) und Aszites-Punktionen (Bauchwasser) werden tagesstationär durchgeführt. In den Bereich der ambulanten Behandlungen fallen alle sonstigen benötigten Infusionstherapien. Für die tagesstationären PatientInnen steht eine Verpflegung zur Verfügung. Unsere PatientInnen werden von einem Team von FachärztInnen, AssistenzärztInnen und speziell ausgebildetem Pflegepersonal betreut.

Sie werden als PatientIn entweder über die onkologische Ambulanz oder von den Normalbettenstationen zugewiesen. Bei Ihrem Eintreffen auf der Station melden Sie sich bitte beim Stationsstützpunkt, wo Sie dann die erforderlichen Informationen betreffend der Administration an der zuständigen Leitstelle sowie über den Tagesablauf während des folgenden Therapieprogramms erhalten.

Das Tagesstationsteam ist mit Ihrer Krankengeschichte schon vertraut, da schon vor Ihrem tagesklinischen Aufenthalt Ihre Krankengeschichte mit der speziellen Therapieplanung von Ihrem betreuenden Ambulanz- oder StationsärztIn verfasst und an die Station 18K geschickt wurde.

Das Team der tagesklinischen Station macht es sich zur vorrangigen Aufgabe, Ihnen während der oft belastenden medizinischen Behandlung durch engagierte und fachkompetente Betreuung unterstützend zur Seite zu stehen.

Wir sind bemüht, dabei Ihre persönlichen Bedürfnisse und Beeinträchtigungen bestmöglich zu berücksichtigen und laden Sie ein, sich mit Fragen oder Anliegen jederzeit an uns zu wenden.

Wir machen Sie darauf aufmerksam, dass für die tagesstationäre Behandlung auf der tagesklinischen Station ein Kostenbeitrag eingehoben wird. Von diesem Beitrag sind PatientInnen, die eine zytostatische Therapie erhalten, ausgenommen.

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem „Leitfaden für PatientInnen der onkologischen Tagesklinik 18K“, den Sie bei den DGKS und DGKP der Tagesklinik erhalten.

Seitenleiste